Neueste Beiträge

#1
P
Compiler Software / Aw: MPASM to MPLAB XC8 PIC Ass...
Letzter Beitrag von picass - Heute um 17:57:13 CEST
Pardon. Wenn ich mir mein Leben malen könnte, würde ich nach Volkers Hilfe zum ersten Programm da weiter bohren. Aber leider muss ich mich um mein Auto kümmern, dessen Luftfahrwerk einen erheblichen Schaden erlitten hat und dessen Beseitigung mich entweder einen mittleren fünfstelligen Betrag - anzuweisen an die Audi-Fachwerkstatt - kosten wird, oder aber..... viel Zeit. Gettz muss ich eh' ab zum zweiten Fussballspiel.
Grüße, picass
#2
P
Elektronik allgemein / Aw: Gabelstapler 1980
Letzter Beitrag von picass - Heute um 17:53:47 CEST
Das wird in der Tat eine Angelegenheit für echte Mannstypen!
Was mir dazu als Erstes einfiel: Sicherungen !
Als Zweites: respektvoller Abstand beim Arbeiten!
Stell dir vor, du berührst irgendwelche Teile der Elektronik und plötzlich setzt sich der G-Stapler in Bewegung!! Da hilft weder ein Handschuh noch ein Helm. Obacht!
Ansonsten wirst du mit einem altbekannten Problem konfrontiert werden: in etwas wüsten Umgebungen sind sämtliche elektrischen Leitungen, insbesondere aber die Steckverbindungen durch fette und meist harte Isolierungen derart geschützt, dass man fast nirgendwo an einen blanken Kontakt kommt, um dort z.B. das Anliegen einer Spannung prüfen zu können. Ist in meinem Auto voll schäbbig: alles so perfekt isoliert, dass man sich auch nicht traut, die Isolierung auf zu popeln, um an Blankes zu kommen. Mit dünnen Nadeln durchstechen, wäre in hatten Fällen ein Weg, aber....
Noch was: was macht denn der Akku? Nicht, dass bei Belastung, also beim Starten da alles zusammen bricht?!
Grüße, picass
#3
^
Compiler Software / Aw: MPASM to MPLAB XC8 PIC Ass...
Letzter Beitrag von ^Cobra - Heute um 10:56:33 CEST
Das hört sich sehr erbaulich an. 

Habe daraufhin mal mein mplab v6. 00 nochmal gestartet und mit dem xc8 Compiler versucht was lauffähig zu kriegen.
Sagen wir so, meine Pausen auf Montagen sind nicht lang genug. Ich schaffe es immer noch nicht Programm Teile aus zu lagern und diese dennnoch nutzen zu können. 
Solltest du da ebenfalls Erfolge haben gerne mal preisgeben. 

Gruß 
Cobra 
#4
^
Elektronik allgemein / Gabelstapler 1980
Letzter Beitrag von ^Cobra - Gestern um 07:30:55 CEST
Moin Männers,
Ein Kollege fragte mich ob ich bei Gelegenheit nach ein elektro Stapler schauen kann. Dieser will weder vor noch zurück fahren. 
Es handelt sich um einen 12 V betriebenen Stapler von ca 1980. Es soll wohl eig. Recht primitive Technik drin sein. Diese kann man aber natürlich nicht mehr erwerben. 
Ich vermute für den Antrieb werden Ströme von >100A zu erwarten sein. - Respekt ist also vorhanden.
Ich werde versuchen den Fehler zu finden, wollte aber auch mal eine alternative im Hinterkopf haben. Da würde ich gerne mit euch ein bisschen diskotieren. 
Am Wochenende werde ich das erste mal beim Stapler sein und hoffentlich paar Daten herausfinden. 

Gruß 
Cobra 
#5
^
Mikrocontroller / Aw: Empfehlenswerte / interess...
Letzter Beitrag von ^Cobra - 15.06.2024, 22:05:14 CEST
Schön zu hören das es läuft!

Bei mir dauerts noch etwas, Fußboden ist grade in Arbeit, danach noch Wände dämmen, dann innen Einrichtung basteln und dann der Umzug der Werkstatt.
Träume bereits pic Projekte da drin mal endlich fertig zu kriegen. :D
Gruß cobra
#6
P
Mikrocontroller / Aw: Empfehlenswerte / interess...
Letzter Beitrag von picass - 14.06.2024, 17:56:19 CEST
MÄNNER !
Da leuchtet eine LED und das nicht per Zufall ! Was ,ne Freude!
Mit MPLAB v6.20 und  XC8 v2.46 und unter ,,Projekt Properties" Einstellung für ,,Compiler Toolchain" pic-as gabs keine Meckermeldung und stattdessen begann das ganz große Glühen!

Mitnichten möchte ich behaupten, dass nun eine strahlende, ganz neue Zukunft beim Programmieren anbricht. Stattdessen bin ich einfach nur erleichtert, dass nicht alles umsonst war. Da hatte ich 3 Tage lang gerungen, gestern auch fleißig Dokumente studiert wie
- Microchip_Unified_Stamndard_Library_Reference_Guide (586 Seiten) und
- MPASM-to-MPLAB_XC8_PIC-Assembler_Migration-Guide (44 Seiten) und
- MPLAB_XC8_C_Compiler_Legacy_User_Guide (582 Seiten)
- ach ja: die ,,Installings" auch noch

und tatsächlich den einen oder anderen verwertbaren Hinweis gefunden.....
Aber nix...., kein einziges komplettes Beispiel. Immer nur 3 bis 5 Zeilen für einen speziellen Befehl/Ausdruck, aber nix für den Überblick.

Ist sicher individuell verschieden, aber wenn es nicht gerade um z.B. die passende Deklarierung für einen Port-Pin oder meinethalben Befehle für Interrupt-Routinen geht, dann bringt mir das aller dickste Datenbuch wenig bis nichts. Aber so ein komplettes, nachvollziehbares und vor allem funktionierendes kleines Progrämmchen....... , das ist für mich Gold wert. Einmal durch die von einem Freundlichen geöffnete Tür hindurch und dann sind der Nebel und der Druck weg.
Gaaaaanz herzlichen Dank für deine Umschreib-Bemühungen, Volker.
Und dank natürlich auch an Cobra. Schön, wenn man nicht alleine im Dustern verbleibt.
War auch kurz vor dem Hinschmeißen, alleine schon, weil einfach zuviel Zeit drauf gegangen war. Das ganz normale Leben ,,abseits" der einzig wichtigen MicroProzessor-Arbeit fordert auch mal Tribut. So ging heute Morgen endgültig eine Rollladen-Steuerung in die Binsen. Nein, nicht meine stonealte Steuerung, vielmehr versagte die in dem gleichalten Rollladenmotor verbaute Elektronik und vergass immer wieder eine Endposition. Das führte heute zu einem üblen Aufwickeln der Rollladenstäbe auf der Motor-Achse. Also alles raus reißen, neue Rollladenpanzer vermessen und bestellen und – ach ja – die Welle mit dem defekten Motor muss auch noch raus. Für dieses heutige Manöver hatte die Hausfrau eine sehr deutliche Prämisse ausgegeben. Da erhellt mir jetzt das umwerfende, gleißende Licht der LED die vorige Dunkelheit in meinem Keller-Labor. Ein perfekter Trost. Nochmal Danke.
Grüße, picass
hallowelt.jpg
#7
V
Mikrocontroller / Aw: Empfehlenswerte / interess...
Letzter Beitrag von vloki - 14.06.2024, 10:01:59 CEST
Das mit den Linker Einstellungen liest man am besten in der Doku nach ;-)

Beispiele sind im Dokument .../xc8/v2.xy/docs/MPLAB_XC8_PIC_Assembler_User_Guide_for_Embedded_Engineers.pdf

Für PIC18 passt:
PSECT resetVec,class=CODE,reloc=2   ; define "-presetVec=0h" in custom linker options resetVec:

Ich häng mal mein PICkit3_Starter_18F14K22 Projekt an, bei dem ich allerdings nicht über das 2. Beispiel hinaus gekommen bin.
#8
^
Mikrocontroller / Aw: Empfehlenswerte / interess...
Letzter Beitrag von ^Cobra - 14.06.2024, 00:13:53 CEST
Wenn ich das richtig verstehe kann man wohl
In den linker Einstellungen  die variable so definieren :
-presetVec=0h

Ich würde die Zeile 

PSECT resetVec,class=CODE,delta=2
Löschen und stattdessen beim Code die Adresse hinschreiben 
  Code 0x00 (oder 0h)

Gruß 
Cobra
#9
P
Mikrocontroller / Aw: Empfehlenswerte / interess...
Letzter Beitrag von picass - 13.06.2024, 11:08:06 CEST
Kurz vor dem Ziel ? ::)

Meine Fragen nach der Einsatzumgebung wurden in Volkers Prog-Beispielen beantwortet. Demnach passte MPLAB v6.20 und XC8 v2.46. Auch dies: über "Projekt öffnen" konnte auf den Ordner gezeigt werden, das MPLAB typisch graue Muster tauchte auf und die MPLAB-IDE-Oberfläche bevölkerte sich mit der Auswahl aller Beispiele. Allerdings gabs eine Meckermeldung, dass "device family Packs" upgreating erforderlich sei. Nach dessen Zustimmung kams zur Bevölkerung. Und dann ließ sich nach kurzem Gefummel das erste Beispiel ohne Fehler debuggen. Das war der erste Erfolg.

Is klar, den Prozessor 16F1829 hatte ich nicht im Vorrat, also musste umgestellt werden auf einen PIC18F13K22. Dann ging eine ziemliche Orgie los an Fehlermeldungen. Die alte Config stimmte ja nicht mehr, in der Folge hatte ich Diverses versucht und nun zum Schluss - leider noch keinem guten -blieb nach Umstellungen auf den neuen µC über die "Projekt Properties" sichtbar ein Fehler übrig: der "program entry point" wäre mehr als einmal vergeben.
Mag sein, dass auch noch auf das alte PIC16f1829.inc-File gezeigt wird - so ein anderer Hinweis. Jetzt noch den Entry-Punkt knacken. Dafür fehlt mir im Moment noch das Verständnis für die Syntax.

In der angehängten Text-Datei findet sich oben das erschütternd kurze Programm, dadrunter die dazu passende Fehlermeldung. Wer hilft beim Zieleinlauf?
Grüße, picass
fehlertext7.txt 
#10
P
Mikrocontroller / Aw: Empfehlenswerte / interess...
Letzter Beitrag von picass - 13.06.2024, 09:24:19 CEST
Hallo Volker!

Habe nun auch versucht, ein Prog aus deiner Sammlung zu Laufen zu bringen, aber ach - , es blieb beim Versuch. Die Fehlermeldungen habe ich grad' nicht zur Hand, kann sie aber nach reichen. Aber ganz grundsätzlich brauche ich eine Beschreibung, wie das Ganze denn hand zu haben ist. Damit meine ich zunächst: welche MPLABX-Version u. welche XC8-Version hattest du genutzt, rsp. welche wären brauchbar? Dann das praktische Starten eines Projektes. Welcher Weg ist richtig:
- ein neues Projekt anlegen mit dem genannten µC, dann das fertige "main.c"-file aus der Vorgabe als Source-Code "relativ" dazu fügen und das dann debuggen?
oder alternativ:
- auf "Projekt öffnen", auf den Ordner mit den Vorgaben zeigen, und dann debuggen?

Meine spontane Begeisterung über die tollen Beispiele unter der o.g. Webside "breadboard" ist totaler Ernüchterung gewichen. Die haben derart grundlegende Fehler eingebaut, rsp. ausgeführt, dass deren Beispiele für Assembler-Lernwillige völlig unbrauch wurden. Inzwischen rate ich ab. Gründe dazu später.
Grüße, picass