Neueste Beiträge

#21
^
Layoutsoftware und Platinen / Target 3001 - einige Fragen
Letzter Beitrag von ^Cobra - 03.05.2024, 10:06:22 CEST
Hallo zusammen,
ich bin dabei mir eine kleine Platine zu designen welche ich dann fräsen will.
Dies wäre dann meine erste die ich über CNC fräsen möchte.
Ebenfalls wäre es die erste 2 Layer Platine.
Für das Design nutze ich Target 3001. Damit habe ich ebenfalls noch nicht so viel Erfahrung.
Nun stoße ich auf einige Fragen:
-ist es in Target möglich ein Bauteil zu tauschen das die Referenz aber bleibt? 
z.B. habe ich nun bemerkt das ich den Flaschen PIC genommen habe. Jetzt will ich den richtigen auswählen was ich zwar kann,
muss aber alle Verbindungen händisch neu machen. Muss doch einfacher gehen?
-Ich habe es mal hingekriegt das im Schaltplan verbindungen über Referenzen/ Querverweise dargestellt wurden. Allerdings kriege ich es nicht mehr hin.
Auch finde ich dazu nichts. Ich finde etwas für "Referenzen erzeugen" allerdings scheint dies nicht für bestehende Verbindungen zu sein. Oder ich verstehe es nicht.  Da ich ein 40 Pin habe ist es mit Linien etwas unübersichtlich... Wäre schick wenn mir da mal wer unter die Arme greifen kann...
-Bei der 3D Ansicht ist bei mir eine Aschlussleiste komplett falsch. Habe bis jetzt nicht herrausgefunden wieso. Kennt das jemand? Vermute ich werde es einfach löschen und neu verbinden... Wüsste aber gern wie ich sowas vermeiden kann.

Da das gute Wetter mich zwingt draußen was zu machen wird es noch etwas dauern, werde aber mein Erlebnis mit dem Fräsen hier rein stellen und euch berichten.

Gruß
Cobra
#22
P
Computer Hard- und Software / Microsoft Flight Simulator 202...
Letzter Beitrag von picass - 29.04.2024, 13:11:47 CEST
Die Hinweise verdichten sich, dass es noch in diesem Jahr einen Nachfolger für den jetzt aktuellen Flight Simulator 2020 geben wird. Stand jetzt wird der Herbst 24 als Erscheinungsdatum genannt.
Voll der Horror! Habe jetzt schon Angst vor diesem Herbsttermin, rsp. demjenigen der tatsächlichen Markteinführung. Schon der aktuelle Flusi gilt als Hardwarefresser, stellt also hohe Anforderungen an das Equipment. Was wird erst bei der neuen Version werden, die technisch noch viel mehr bieten soll?! Da muss man kein Prophet sein, um von einem erheblichen Anstieg der Hardwareanforderungen auszugehen. Kurzum: Microsoft wird für eine Kaufwelle neuer Hochleistungs-Computer sorgen! :(
Inzwischen hat sich rum gesprochen, das Aufrüsten nicht mehr klappt. Eine neuere und aktuelle gute Mittelklassen-CPU und schon sind neues Motherboard, neuer Speichertyp fällig. Und - is klar - eine 4 Jahre alte Graka bringst dann auch nicht mehr. Sparkasse überfallen wäre eine Lösung. Aber dort hab' ich selbst ein Konto, wäre also doch nicht so angeraten. Da will man sich auf den Fortschritt, auf neue Möglichkeiten, mehr Realitätsnähe freuen und dann so was..... :-[
Grüße, picass
#23
P
Projekte und Eigenbau / Aw: Rollladenmotor vergisst im...
Letzter Beitrag von picass - 03.04.2024, 11:32:04 CEST
Zitat von: picass in 21.03.2024, 10:49:44 CETEs müsste also einem PIC der Job übertragen werden, das zu tun, was ich morgends nacheinander ausführe
Das - bitte auf die Wortwahl achten - scheinbar Einfachste, wäre tatsächlich, eine kleine Zusatzschaltung mit PIC zu nutzen, um die o.g. Handgriffe zu simulieren. Ein kräftiger Magnet in einem Rollladenstab und ein Reedrelais an geeigneter Position oben, dann ein zusätzlicher Bedienknopf seitlich an der Fensteröffnung (innen) sollten das Prob lösen. Aber....
... aber um Zugriff auf das Hauptstromkabel, welches unter Putz verlegt ist, zu erhalten und Stemm-/ Tapetenkleiser-Arbeiten zu vermeiden, müsste doch der Rollladenkasten geöffnet werden. Das Gefummel, welches in dem [arsch-] arg-engen Kasten dann losgeht, ist auch nicht zu verachten. Inzwischen bin ich gut in Übung, was den kompletten Austausch eines Rollladenmotors anbelangt. Da es sich auch nicht um ein Riesen-Wohnzimmerfenster handelt, sind die Gewichte und Maße auch nicht so schrecklich. Da wäre der Einbau eines neuen Motors doch eine bedenkenswerte Option. Grüble da noch ein Weilchen rum. Das geht dann aber erst nach dem gerade anstehenden Urlaub weiter, also frühestens in 3 Wochen.
Grüße, picass

#24
P
Computer Hard- und Software / Aw: Altes Notebook retten
Letzter Beitrag von picass - 25.03.2024, 18:31:19 CET
Zitat von: picass in 24.03.2024, 19:42:31 CETUnd Tusch - bis auf einige wenige Zeichen arbeitet die wieder.
Das Getusche ist ja nett, aber nach erneuter Bearbeitung wie vor hat sich nichts geändert. Die Tastatur scheint einen Schaden zu haben. Ein Knick oder Riss im Kabel ist auch nach äußerster Suche mit diversen Vergrößerungsgeräten nicht zu finden. Eine neue T mit exakt gleicher Bezeichnung ist im Inet nicht zu finden. Eine wahrscheinlich Passende würde 35 € kosten, zuviel für so'n Teil. Für 80 € gibt es diesen Typ des Notebooks gebraucht, aber komplett und funktionsfähig bei Ebay. Da sind 35 € für eine T undiskutabel.

Aber es geht auch anders. Habe eine Cherry-USB-Tastatur angeschlossen und damit funkt das NB prächtig. Der Plan: das NB hinten durch irgend 'ne Unterstüzung (kleine Holzleiste) anheben, das Display in senkrechte Stellung und davor, also über der nicht mehr vorhandenen orig T dann die USB-T anbringen. Irgendwie stabilisieren, weiß noch nicht wie, aber irgendwie wirds schon klappen. Und dann ist alles einsetzbar und voll und gut nutzbar.
Habe das Win10 aktualisiert, 'ne digitale Lizenz gabs komischerweise umsonst - wunder mich - , die Hd war beim Setup über den USB-Stick als erstes komplett gelöscht und formatiert worden.
Naja, also Firefox drauf, Libre Office, gimp, MPLAB X v5.35 und mein geliebtes Eagle Vers. 6.30 und 'nu ist alles fertig.
Die Netzwerkkarten sind disabled, Updates von Win und das Inet sind ausgeschlossen, so kann ich ruhig die nächsten Jahre abwarten.

Grüße, picass

#25
^
Projekte und Eigenbau / Aw: Roboter (Spinne bzw. Krebs...
Letzter Beitrag von ^Cobra - 25.03.2024, 14:07:05 CET
Habe ein Testgerät ausgeliehen. 
Fehler Codes stehen dann im Code Speicher. 

Den Akku kann ich ausschließen weil 
1. Der Akku nicht mal ein Jahr alt ist
2. Der Motor auch im laufenden Betrieb ausgehen kann
3.bereits ein anderer Akku drin ist. (der zugegeben jetzt leer ist wegen den heute morgen Start versuchen)

Ich vermute eine unschöne Stecker Verbindung. Weiß aber nicht wo ich diese suchen sollte. Bin kein Auto Schrauber sondern mehr der Nutzer. Schraube nur weil ich mit keine Werkstatt für jeden Mist leisten kann...
#26
P
Projekte und Eigenbau / Aw: Roboter (Spinne bzw. Krebs...
Letzter Beitrag von picass - 25.03.2024, 11:57:43 CET
Zitat von: ^Cobra in 24.03.2024, 19:40:16 CETWenn es nur der Akku wäre.
Schmeißt die wildesten Fehler Codes.
Und woher weißt du, dass es nicht der Akku ist?
Genau auf den Hinweis mit den "wildesten FehlerCodes" hatte ich spekuliert und deshalb meine o.T.-Anfrage gestellt. Das ist mit hoch großer Wahrscheinlichkeit ein schlapper Akku. Ganz typisch und unverwechselbar passiert das, wenn der - egal, aus welchen Gründen - unter eine bestimmte Spannung gesunken ist. Pauschal könnte man sagen: im Akku-Leerlauf - also wenn weder Motor noch sonst ein Verbraucher an ist - muss die Anzeige größer als 12 Volt sein, also ab 12,1 V aufwärts. Liegt die bei nur 12,0 oder weniger, dann ist der A schlapp.
Im Motorbetrieb muss die Spannung bei mindestens 12,8 Volt liegen, das kann bei gutem Akku aber auch 13,7 Volt sein.
Im Zweifelsfall rate ich dir hoch dringend, den Akku mit einem Ladegerät zu laden. Der muss nicht voll sein, aber mindestens zu 50%. Danach alle angezeigten Fehler löschen und prüfen, ob sie wirklich gelöscht sind und dann erneut testen, was ggf. an neuen Fehlern angezeigt wird.
Im Audiforum ist sowas täglich-Brot und der darbende A wird nur zu leicht übersehen.

Wo und wie werden die Fehler denn angezeigt? Am Armaturenbrett durch Leuchtsignale oder hast du ein Testgerät?
Grüße, picass
#27
P
Computer Hard- und Software / Aw: Altes Notebook retten
Letzter Beitrag von picass - 24.03.2024, 19:42:31 CET
Zweiter Fall von Rettung, zu dem oben genannten Fujitsu sag ich später noch mal was.
Diesmal war es ein altes Medion Notebook. Das hatte eine Kundin mit Probs an diesem Gerät angeschleppt und war besorgt um ihre Daten. Die (also nicht der) hatte ich ihr (nicht:es) besorgt, will sagen: gerettet. Aber das NB wollte sich nicht ohne großen Aufwand reparieren lassen und da sie aus der Verwandtschaft einen "normalen" PC (Stand-PC) rekrutieren konnte, nutzte sie den von da an. Das NB lag bei mir im  Regal, gelegentliche Erinnerungen der Kundin daran brachten die nicht auf den Gedanken, dass defekte Teil zurück haben zu wollen.

Vor Tagen kam der Wunsch bei mir auf, es wäre doch nett fürs Programmieren und das Rum-Eaglen spät abends im Wohnzimmer doch ein NB mit 17" Bildschirm zu haben. Mein bis dato genutztes NB hat nur 14,8". Also nun nach Jahren ein neuer Anlauf. Prima, Win 10 ließ sich nach diversen Schwierigkeiten auf dem für Win7 Vorgesehenen installieren, aber die Tastatur machte nicht mit, nur selten reagierte das NB auf eine Tasteneingabe.

Gerade eben - hoffentlich - einen Erfolg gelandet. Hatte die Tastatur ausgebaut und die Kontaktstellen des Verbindungskabels der T mit feinem Schmirgelpapier bearbeitet. Und Tusch - bis auf einige wenige Zeichen arbeitet die wieder. Das könnte bedeuten, dass beim Einbau einer neuen T vielleicht alles wieder paletti ist. So es denn so'ne T als Ersatzteil gibt. Mal sehen, jedenfalls wäre ich dann wieder zu einem NB mit Riesen-Bildschirm gelangt. Kostengünstig.
Grüße, picass
#28
^
Projekte und Eigenbau / Aw: Roboter (Spinne bzw. Krebs...
Letzter Beitrag von ^Cobra - 24.03.2024, 19:40:16 CET
Wenn es nur der Akku wäre. 

Mal geht die karre an, mal nicht. Schmeißt die wildesten Fehler Codes. 
Habe inzwischen ein Kabelbaum komplett ausgebaut und auf Beschädigung kontrolliert. - bei einem war da wohl ein Kabel bruch. Ich konnte aber nichts feststellen. Nach dem Einbau sprang bis jetzt der Motor immer an. Wenn auch es komische Effekte gab wie Fehlermeldungen die ich noch nie hatte oder das die Fahrertür sich elektrisch nicht öffnen oder schließen lässt.

Morgen werde ich mit dem anderen Auto zur Arbeit fahren, am Mittwoch will ich es wagen und mit diesem Auto versuchen ans Ziel zu kommen...
Gerne nehme ich eure Ideen dafür mit da eine Werkstatt vermutlich teuer kommt als das Auto noch an Wert hat...

Aber zum Thema: muss gestehen das inzwischen mehr Ehrgeiz in der Konstruktion ist als am pic'en. Ein pic macht für mich einfach zu oft nicht das was ich will oder erwartet habe :P. Z.B. Gelingt es mir nicht meine matrix tastertur mit der matrix led zu benutzten. Ich vermute das meine timer0 routine dann zu groß ist.
Gruß 
Cobra
#29
P
Projekte und Eigenbau / Aw: Roboter (Spinne bzw. Krebs...
Letzter Beitrag von picass - 24.03.2024, 18:16:25 CET
Au man..., da leistest du aber fundamentale Entwicklungsarbeit!
Bleib dran!
Was ist mit dem Auto? Akku mal wieder schlapp?
Grüße, picas
#30
^
Projekte und Eigenbau / Aw: Roboter (Spinne bzw. Krebs...
Letzter Beitrag von ^Cobra - 24.03.2024, 11:30:56 CET
Mal ein kurzer Bericht bezüglich Greifer:
Habe nun 2 Parallelgreifer getestet.
Der erste war ein einfacher mit Schrauben als Führung.
Bewegt wurde mit ein Langloch im Greifer und am Servoarm eine Schraube welche sich im Langloch sich bewegt.
Diese konstruktion war nicht erfolgreich. Zum einen klemmte es immer wieder in den "Führungen" (den Schrauben).
Zum anderen hatte der Servo so nicht genug Kraft. Zudem kam noch schwer hinzu das beim Greifen der Greifer sich dermaßen
verzog.
Die Zweite Version wurde mit einer Zahnstange versehen. Dies funktionierte recht gut, daher werde ich dazu mal bisschen was zeigen.
Konstruiert wurde es in FreeCAD, mit der Gear WB wurde Zahnstange und Ritzel erstellt. Um Positionen zu prüfen wurde eine Animation erstellt. Kleiner Auszug im Anhang.
Nachtrag: Versuch mit Gif: Ani_Greifer-ezgif.com-crop.gif
Position von Ritzel und Zahnstange wurde zum einen Anhand von Formeln die ich im Netz fand ermittelt. Stellte aber fest das der Nullpunkt der Zahnstange bereits auf der Teilkreislinie ist. Somit muss man nur die Zahnstange an dem (errechneten) Teilkreis (Modul *Zähneanzahl) des Ritzels ausrichten. Dies habe ich mit der A4 WB von Freecad gemacht. 
Ein Video von dem zusammen gebauten Greifer ist grade nicht Möglich, Video ist zu groß aufgrund der langsamen Ansteuerung (nur alle 2sec. bewegt sich ein Servo) , somit zu viele unnötigen Daten.

Die Ansteuerung der Servos ist die nächste Baustelle. Im ersten Schritt werde ich da nun ein Interface aufbauen als vorbereitung für die I2C Ansteuerung.
Leider ist derzeit mein Auto am zicken was nun mehr Zeit frisst... Werde aber dran bleiben.

P.S. anscheindend kann diese Animation nicht im Browser angeschaut werden. Allerdings kann man es durch runterladen im z.B. Win Mediaplayer abspielen.
Gruß
Cobra