Nutzung von Ultiboard für Isolationsfräsen

Begonnen von ^Cobra, 01.02.2023, 14:15:39 CET

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

^Cobra

Was soll ich sagen? Nach ca. 6 Jahren sagen wir Pause wollte ich mich nun langsam wieder mal ans Platinen basteln ran wagen.
In der Zeit habe ich also alles vergessen, und nun steh ich da. :(
Wie mein Titel beschreibt habe ich früher Ultiboard benutzt. Dies kommt daher das ich diese Software mit Multisim zusammen erworben hatte.

Inwischen habe ich wieder einiges herraus gefunden. Z.B. wie mehr oder weniger automatisch die Leitbahenen erzeugt werden.
Nun was mich interessieren würde: Wenn ich das hier so überblicke werden die meisten Platinen nicht selbst hergestellt sondern bestellt. - Nun ich muss gestehen ich habe bis jetzt alle selber gefertigt. Am Ende wurde dabei das Layout auf die Platine gedruckt und händisch (!) mit der Fräse nachgefahren.
Ich versuche nun brauchbare Daten zu erhalten um eine CNC Fräse damit zu füttern. Man wird nunmal nicht jünger :P

Kurzum: Kennt einer von euch Ultiboard?
Hat jemand schonmal Isolationsfräsen gemacht mit einer CNC? Also CNC daten erzeugt (wie?)

Ich Werde versuchen nun Zeitnah selbst weiter zu probieren und hier im Forum zu veröffentlichen.
Bis dahin
Cobra


picass

Habe weder "Ultiboard" noch eine Fräse. Da bin ich aber schon doch neugierig, warum du dir solchen gewaltigen apparativen Aufwand antust. Und der Fräs-Staub wird kaum gesundheitsförderlich sein. Von früher her weiß ich, dass Platinenstaub im Ruf steht, Lungenkrebs zu befördern.
Das Anfertigenlassen von Platinen durch einen Auftragsfertiger ist heutzutage doch sehr, sehr preiswert. Und wenn man es wirklich mal eilig hat, ist ein Aufpreis von ca. 10 Euro doch auch kein Halsbruch, zumal, wenn man bedenkt, dass man es in der Regel nicht tatsächlich eilig hat, sondern "nur" die übliche Ungeduld das Wunschniveau beeinträchtigt. Pardon, wenn ich hier nicht die von dir gewünschten Antworten liefere, aber "eigentlich" meine ich es gut mit deinem Platinen-Anliegen.
Grüße, picass

vloki

Hallo Cobra,

wir fräßen regelmäßig. Früher haben wir die Daten gewöhnlich direkt in Eagle erzeugt.

Nach dem Umstieg auf KiCad musste was neues her. Jetzt benutzen wir FlatCam.
FlatCam kann Gerberdaten importieren und dann darauf basierend die Isolationsdaten erzeugen.
Funktioniert wirklich super. http://flatcam.org/
MPLABX  XC8  KiCAD

^Cobra

Danke euch für die antworten. 
@picass
Was macht heut zu Tage kein Krebs? :D
Ich habe händisch schon paar Platinen gefräst, bei mein stichel kommt da nicht grade viel Staub zusammen. Mag aber auch sein das ich falsche erinnerung habe... 
Sicher würde das ein Thema werden wenn es mehr werden würde. Wobei bei einer cnc ich mir keine Sorgen mache das ein Zuhausen, Filter einbauen und fertig. Ffp2 Masken haben inzwischen auch jeder genug,und gewohnt ist man es auch, zu not wird die dann getragen. 

Warum ich nie welche machen lassen habe: zunächst mal waren die Layouts bis jetzt nie so kompliziert das ich nie auf die Idee kam es nicht selbst fertigen zu können. 
Somit wüsste ich auch nicht wie ich dafür Daten bereit legen könnte. Damit kommen wir zu @vloki anscheinend sorgt meine Studenten Version dafür das ich keine anderen Formate Exportieren kann. Oder ich finde sie einfach nicht... 

Danke euch aber für den input. Werde weiter forschen 

^Cobra

Guten Morgen euch allen!
So, ich habe nun nachgeforscht: Bei meiner Studenten Version gibt es kein Gerberdaten export -.-
Da ist man ja schon eingeschränkt, und die machen sowas auch noch weg. Naja schade drum...
Danke euch trotzdem. Werde mal schauen ob ich trotzdem damit was anfangen kann.

Gruß
Cobra

^Cobra

Zitat von: vloki in 01.02.2023, 16:31:44 CETHallo Cobra,

wir fräßen regelmäßig. Früher haben wir die Daten gewöhnlich direkt in Eagle erzeugt.

Nach dem Umstieg auf KiCad musste was neues her. Jetzt benutzen wir FlatCam.
FlatCam kann Gerberdaten importieren und dann darauf basierend die Isolationsdaten erzeugen.
Funktioniert wirklich super. http://flatcam.org/
Ich habe mir nun FlatCam angeschat. Nadem ich feststellen musste das Ultiboard Student kein export in Gerberdaten vorsieht, habe mich mir kurzerhand mal Targent 3001 angeschaut. Auf die schnelle konnte ich da sogar was zum Testen zusammen klickern.
Ich konnte es auch in FlatCam inportieren und scheinbar wurden auch Fräsbahnen erzeugt. Was mich nun etwas wundert: Ich kann kein gCode speichern (oder ich finde es nicht). Ich kann auch nicht anderes da machen. keine Linien Löschen (z.B. wenn ich paar Leiterbahnen garnicht fräsen will)... Werde natürlich da ebenfalls noch forschen, solltest du aber eine gute Lektüre/Seite/Info quelle kennen wäre ich dir dankbar wenn du mir diese mal nennst.

Gruß
Cobraschock

P.S. kennt/nutzt einer von euch Target 3001?

^Cobra

Hui,
kaum macht man es richtig :P
also ich habe es nun echt geschafft:
-eine in Target3001 Schaltung erzeugen
-Platine erzeugen anhand der Schaltung
-Gerberdaten exportieren
-in FlatCam inportieren
-Isolationsfräsbahn erzeugen
-gcode exportieren
-gcode in in online simulator abgespielt => erfolgreich

Somit ist der Thread im Grunde abgeschlossen. Ich werde mich weiter mit Target 3001 und Flatcam beschäftigen.
Wenn bedarf besteht kann ich dies gerne auch weiter hier öffentlich meine Erfolge und Misserfolge Dokumentieren

Gruß
Cobraschock

picass

Zu deinem Erfolg konnte ich gar nichts beitragen, aber ich möchte die Gelegenheit nutzen, dir zum Erfolg zu gratulieren.
Und bei der Gelegenheit würde ich aus purer Neugierde schon gerne wissen wollen, wie weit "runter" das Anfertigen von Platinen mit Fräsen möglich ist. Es gibt heutzutage kaum noch eine Schaltung ohne Integrierte Schaltkreise. Bis zu welchen Gehäuseformen kann man denn da noch mit Frästechnik arbeiten? Insbesondere unter der Berücksichtigung, dass sehr dünne Frässtifte wohl sehr bruchempfindlich sein werden und bestimmt nicht für lau zu kaufen sind.
Grüße, picass

vloki

Also unter 200µm Strukturenbreite und Abstände wird es bei mir bisschen schwierig.
Braucht dann oft mehrere Versuche. Kommt aber bestimmt auch auf die Maschine an.

Aus den 200µm ergeben sich dann Pinabstände von mindestens 0,5mm.
Dann wären die z.B. Pads 0,3mm breit und die Abstände eben 0,2mm.
MPLABX  XC8  KiCAD

picass

Danke für die Antwort. Selbst habe ich noch keine Berührung mit einem semi- oder gar professionellen Fräsgerät gehabt. Daher kann ich mir wirklich nicht so recht den Grund für deren Verwendung vorstellen.
Benutzt man solche Fräsmaschinen, weil die Platienerstellung damit schneller erledigt ist? Oder ist es der Verzicht auf das Gepansche mit giftigen Chemikalien? Für die evtl. schnelle Erstellung von einzelnen Muster-Exemplaren kann ich mir das evtl. erklären. Aber wer über eine gute Belichtungs- und Ätzanlage verfügt und damit eingearbeitet ist, kann doch auch in überschaubarer Zeit zum Ergebnis kommen.
Grüße, picass

^Cobra

Nun bei mir kam es durch die Gründe :
-wollte keine Chemiekalien haben, wäre auch schlecht dran gekommen
-mit der fräse ist man flexibel, ich kann nicht nur Platinen herstellen sondern für z.B. LCD ein Fenster ausfräsen im Gehäuse.
Dadurch 'berechtigte' sich der Kauf mehr. Sicherlich wäre das selbst ätzen am Ende genau so schnell gegangen. Und wie ich nun Weiss ist das in China machen lassen nicht nur günstig geworden sondern die können auch recht fix liefern. War aber zu der Zeit wo ich damit angefangen habe für mich nicht bezahlbar gewesen.
Gruß 
Cobra

picass

Stelle doch mal ein Bild von deiner Fräsanlage ein. Würde mich echt interessieren.
Grüße, picass

Peter

Oder ein Video hochladen, wie dies Funktioniert.
Wäre bestimmt mal interessant wie sowas
aussieht.
Kannst du ja in Video Tutorial hochladen. Wie das geht
steht ja dort.

^Cobra

Wird gemacht, müsst euch aber etwas gedulden. Bin ab nächster Woche wieder beruflich unterwegs. 

picass

Nix!
Vor dem anschaulichen und eher zeitkritschen Video doch noch ein fixes Foto-Shooting?!
 >:D
Grüße, picass

picass

Habe gerade mal die übergroße Suchmaschine angeworfen und zwei zumindest für mich interessante Entdeckungen erhalten:
- die preislich niedrigsten CNC-Fräsmaschinen beginnen bei 150 € !!! Is klar, die kommen aus China. Aber 'ne Überraschung war das schon.
- es fand sich eine Homepage, welche einen sehr ausführlichen Einblick in die Welt des Platinen-Fräsens bietet. Der Ersteller dieser HP hatte eine Firma, welche diese Maschinen herstellte und vertrieb. Sowohl diese Firma ist mittlerweile erloschen, als auch natürlich dann deren Vertrieb. Daher darf ich hoffentlich auch die Startseite verlinken, denn es geht auf dieser Seite tatsächlich um die Infos, nicht um konkrete Werbung. Schauen lohnt sich: https://einfach-cnc.de
Grüße, picass

Schnellantwort

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Wenn Sie nicht absolut sicher sind, dass Sie hier antworten möchten, starten Sie ein neues Thema.

Name:
Verifizierung:
Bitte lassen Sie dieses Feld leer:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:

Tastenkürzel: Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau

Ähnliche Themen (4)