PIC mit RC-Oszillator betreiben

Begonnen von picass, 23.03.2023, 15:30:03 CET

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

picass

Einen PIC hatte ich bislang noch nie mit einem RC-Oszillator befeuert, es gab keinen Anlass dazu. Die ersten Versuche brachten dieses:
Die Empfehlung im Datenblatt für den PIC18F14K22 lautet hinsichtlich der Bauteile, den R zwischen 10 und 100 kO zu wählen, den C  > 20 pf.

Mit R = 68kO und 15 nF brachte das einen Takt von 1,22 kHz/ ein Befehls-Cyclus entspr. 306 Hz.
Mit 1 nF dann 19 kHz // mit 100 pF dann 104 kHz mit 68 pF dann 121 kHz.
Der Versuch, mithilfe größerer Widerstände die Frequenz zu erhöhen, wurde aber schnell duchwachsen. 82 kO mit 68 pF brachten  nur 124 kHz, aber da begann die Frequenz im Digi-Oszi schon unsauber zu werden, es sah so aus, als ob eine Frequenzmodulation stattfinden würde. 92 kO sah dann schon übel aus und wurde unbrauchbar.
Ab 100 kHz aufwärts scheint demnach kaum was möglich zu sein.
Grüße, picass

Schnellantwort

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Wenn Sie nicht absolut sicher sind, dass Sie hier antworten möchten, starten Sie ein neues Thema.

Name:
Verifizierung:
Bitte lassen Sie dieses Feld leer:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:

Tastenkürzel: Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau

Ähnliche Themen (5)