Komprimierungsrate von Bildern testen

Begonnen von picass, 19.03.2024, 15:06:51 CET

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

picass

Wie angekündigt eine Testreihe, wie ansehlich Bilder nach Komprimierung sein können. Anders gesagt, was lässt sich mit Rücksicht auf möglichst geringe Datenmenge erreichen.
4 Bilder gleichen Ursprungs werden eingestellt. Alle hatten im Ursprung wie vom Fotoapparat aufgenommen 2,5 MB im JPEG-Format.
Unter "gimp" wurden zunächst alle von der max. Zahl 4000 auf 1000 komprimiert. Danach wurden sie im jpg-Format exportiert und die Dateigröße auf 50 kB, 100 kB, 250 kB und 872 kB eingestellt. Schaut mal, wie euch die Bilder zusagen.
Beim Hochladen hier wurde die Voreinstellung für Pixel übernommen, also 100, bzw 150.
Grüße, picass
bild50.JPGbild100.JPGbild250.JPGbild872.jpg

^Cobra


Ottmar


picass

Bin völlig "von den Socken"! Hatte mich auch abgemüht, Unterschiede zu erkennen. Von 50 auf 100 klappt das noch, aber danach ist kaum noch was zu unterscheiden. Die Schärfe scheint noch zuzunehmen. Aber wenn es weniger um winzigste Details geht, sondern ganz überwiegend um schlichte Möglichkeit, sich "ein Bild von der Lage"  >:D zu machen, dann reicht irgendwas zwischen 100 und 200 bestens aus. Da lässt sich viel Speicherplatz sparen.
Danke für eure Statements.
Grüße, picass

Schnellantwort

Name:
Verifizierung:
Bitte lassen Sie dieses Feld leer:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:

Tastenkürzel: Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau