avatar_Peter

Löten von Litzen

Begonnen von Peter, 10.08.2022, 13:03:21 CEST

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Peter

Hier mal ein Video wie Kabellitzen gelöten werden.
Auch mit grossem Querschnitt und bleifreiem Lot.


vloki

Zum Glück ist bei mir meistens eine 3,5mm Meißelspitze drin ;)
MPLABX  XC8  KiCAD

Peter

Ja die war jetzt 1,6mm. Aber selbst damit geht es auch.
Da ich solche Kabel fast nie löte lohnt sich eine grösser Spitze
nicht für mich. Mit einer breiteren Spitze geht es natürlich
noch was besser.

picass

#3
Freunde und Kupferstecher..., rsp. - Verlöter! >:(
Danke für all die Liebesmühen mit dem Video und so, aber Löten kann ich seit 50 Jahren und das ist so wie Fahrradfahren und/ oder Schwimmen: einmal oben, bleibste oben. Mal ehrlich: das Löten auf dem Video gefällt mir nicht! Viel zu lange. Lötungen sollten nach 2 bis 3 Sekunden fertig sein.

Es ist sicher die Gemengelage aus 50 Jahre alter Lötstation, deren Temp nicht direkt zu regeln ist, dem verdammten bleiblosen Lötzinn und vor allem dem Qualitätsschwund in der Litze. Mit den Reststücken der alten Litze funkt es noch. Leider habe ich gerade noch eine zweite Rolle mit dickerem Durchmesser von diesem Mist-Zwillings-Zeug entdeckt. Da werde ich mal mit Conrad ein Wörtchen reden müssen. >:(
Grüße, picass

Peter

Du kannst kein 6mm2 Kabel in 2-3 Sekunden löten.
Es sei denn du nimmst eine breite Spitze und stellst eine
Temperatur von 450 Grad ein. Oder nimmst einen Gaslötkolben.
Nur wird dann von der Isolierung nichts mehr übrig bleiben.
Also alles murks. Es braucht seine Zeit bis das ganze Lötzin
komplett in die Kupferlitzen eingedrungen ist. Aber wenn du meinst du kannst
solche Kabel in der Zeit löten, dann tritt den Beweis an.
Ich lerne ja gerne immer noch was neues, wie es besser geht.

picass

Zitat von: Peter am 10.08.2022, 18:27:27 CESTDu kannst kein 6mm2 Kabel in 2-3 Sekunden löten.
Es sei denn du nimmst eine breite Spitze und stellst eine
Temperatur von 450 Grad ein.
Hatte ich ja exakt so geschrieben: 3,5 mm Lötspitze und 400° C Löttemperatur.
Aber von armdicken Leitungen, mit welchen man ein Seeschiff am Pier befestigen könnte, war auch nie die Rede. Meine abgebildeten Lötprobs fanden an Zwillingslitze mit 0,75 mm statt. :-[ Umso verwunderlicher waren ja die unguten Ergebnisse.
Im Moment grübele ich darüber nach, meine früher schon mal errichtete, danach aber leider wieder außer Betrieb genommene sehr gute Ablüftungsanlage über meinem Werktisch wieder in Betreib zu nehmen und dann wieder auf Bleilot zurück-umzusteigen.
Grüße, picass

Schnellantwort

Name:
Verifizierung:
Bitte lassen Sie dieses Feld leer:

2 Beeren und 2 Bananen. Welche Farbe hat die Banane ?:
Tastenkürzel: Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau